Hit enter to search or ESC to close

Perfekt für schnelle Inbetriebnahmen

Machen Sie die Inbetriebnahme Ihres Antriebspaketes von der Mechanik bis zur Steuerung zum Kinderspiel. Mit der kostenlosen PC-basierten Software Festo Automation Suite arbeiten Sie nur noch mit einem Programm und haben alle Informationen und Tools immer parat.

Video: Gute Gründe für Festo Automation Suite

Erfahren Sie im Video, warum Sie mit der Festo Automation Suite Zeit und Klicks sparen. Zum Beispiel, weil die Grundfunktionen aller Festo Komponenten bereits integriert sind. Weil Parametrierung, Programmierung und Wartung in einem Programm vereint wurden und weil die Software Maschinentopologien leicht verständlich visualisiert.

 

Lassen Sie sich im Video von vielen weiteren guten Gründen überzeugen.

PDF: So machen Sie Anlagen schneller betriebsbereit

teaser

Sie werden sich schnell zurecht finden, denn die Bedienoberfläche hat immer den gleichen Look – egal, ob ob Sie Diagnosedaten einer Ventilinsel anfordern oder Parameter für einen Servoantriebsregler anlegen. Dank modularem Aufbau, nutzerfreundlichem Design und Drag-and-drop wird die Inbetriebnahme intuitiv und einfach.

Informieren Sie sich im PDF, wie Sie Ihre Anlagen schneller betriebsbereit machen.

Plug-in für das Steuerungssystem CPX-E

Drag-and-drop: Steuerungsmodul komfortabel konfigurieren

Über eine grafische Oberfläche konfigurieren und parametrieren Sie die einzelnen Module des CPX-E schnell und einfach. Per Drag-and-drop ändern, ersetzen, löschen oder ergänzen Sie Module und stellen sämtliche Modul- und Kanalparameter komfortabel ein.

accordionImage

Einfach erweitern: CODESYS-Programmierung

Nutzen Sie die bekannten Editoren für die Programmierung von Steuerungen nach IEC 61131-3. Die Plug-in-Erweiterung für CODESYS integriert sich nahtlos in das CPX-E-Plug-in. Damit programmieren Sie Ihre Steuerung von einfachen Punkt-zu-Punkt-Bewegungen über SoftMotion-Anwendungen mit CNC- und Kurvenscheiben-Funktionen bis zu Robotik-Anwendungen nach PLCopen Part 4.

accordionImage

Zeitgewinn: Antriebssystems mit nur zwei Klicks einbinden

Statt 100 Maus- und Tastaturaktionen genügen zwei. Sie verbinden den CMMT-AS durch Ziehen einer Linie mit der Steuerung CPX-E, danach bindet das Plug-in alle erforderlichen Bibliotheken ein, koppelt Prozessdaten an und übernimmt Achsparameter. Das Antriebssystem ist sofort im Steuerungsprogramm nutzbar. Das bedeutet: Sie haben mehr Zeit für die Erstellung und Inbetriebnahme des Maschinenablaufs.

accordionImage

Plug-­in für den Servoantriebsregler CMMT-AS

Schnell: In fünf Schritten zum Antriebssystem

Selbst wenn Sie noch wenig Erfahrung haben, werden Sie mit diesem Plug-in ein Antriebsysstem rasch in Betrieb nehmen. Der Assistent für die Erstinbetriebnahme fragt die wichtigsten Einstellungen ab und versetzt das Antriebssystem sicher und unkompliziert in einen betriebsfähigen Zustand. Sie wählen die Komponenten aus, stellen einige Parameter ein, laden diese in den CMMT-AS – fertig.

accordionImage

Detailreich: Parameter in der Expertenansicht

In der Expertenansicht bietet Ihnen das CMMT-AS-Plug-in den vollen Zugriff auf alle Parameter im Gerät, um zum Beispiel weitergehende Optimierungen vorzunehmen. Selbst wenn Sie nicht das aktuellste Plug-in installiert haben sollten, können Sie Parameter aus neuen Firmwarefunktionen nutzen, weil sich das Plug-in automatisch an den Funktionsumfang der aktuellsten Firmware anpasst.

accordionImage

Aussagekräftig: Grafiken für Diagnosen und Analysen

Sobald verbunden mit der Festo Komponente, stellt Ihnen das Plug-in potenzielle Diagnosemeldungen auf einen Blick dar. Mit dem gespeicherten Verlauf der letzten Meldungen können Sie Rückschlüsse auf potenzielle Fehlerursachen und Folgefehler ziehen. Die Trace-Funktion zeichnet Signalverläufe im Gerät hochfrequent auf. Damit können Sie schwer beobachtbare Ereignisse besser analysieren.

accordionImage

Ihre Vorteile

Objektorientiert arbeiten

  • Festo Komponenten per Drag-and-drop einfügen
  • Geräte und Steuerung grafisch verknüpfen

Browserähnlich navigieren

  • Gerätespezifische Inhalte stehen in getrennten Tabs
  • Schnelles Wechseln zwischen den Inhalten 

Bestens orientieren

  • Alle verwendeten Komponenten in einer Liste
  • Hierarchische Anzeige der Kommunikationsbeziehungen

Teilen Sie diese Seite