Hit enter to search or ESC to close

Interaktive Einführung

Durch eine adäquate Qualifizierung erhalten Sie alle Möglichkeiten, digitale Automatisierung konsequent und richtig zu nutzen.

Der Mensch ist und bleibt zentraler Bestandteil moderner Produktionsprozesse, erhält aber zunehmend neue Aufgaben. Die Rolle des Menschen innerhalb der industriellen Wertschöpfung wandelt sich vom reinen Bediener von Anlagen hin zum Problemlöser. Es wird neue Anforderungen geben, auf die entsprechende Ausbildungs- und Qualifzierungsmaßnahmen vorbereiten. Bildung wird immer mehr zum entscheidenden Erfolgsfaktor.

Unsere Themen für alle Mitarbeiter

Industrie 4.0 - Assessment und Digitalisierungsstrategie

Inhalte Assessment

  • Assessment Ihres Unternehmens in Produktion und produktionsnahen Bereichen
  • Interviews in den jeweiligen Bereichen
  • Transparenz über den aktuellen Digitalisierungsstand in den Abteilungen
  • Wo stehen Sie im Benchmark mit anderen Unternehmen?
  • Gibt es systematische Schwächen und Risiken?
  • Top Handlungsfelder für die kommenden Jahre
  • Aussagekräftiger Report zum Industrie 4.0 Reifegrad Ihres Unternehmens

Auswirkungen auf die "Führung 4.0"

Lernen Sie in diesem Seminar die Erfolgsprinzipien einer zukunftsfähigen Führung für Ihr Unternehmen kennen.

Akteure 4.0 - Interaktive Einführung in Industrie 4.0

Nach diesem Seminar kennen die Teilnehmer Begriffe und Zusammenhänge im Themenfeld Industrie 4.0. Die Teilnehmer verstehen, dass sie selbst und ihr Konsumverhalten Bestandteil des Wandels sind.

Inhalte

  • Was ist Industrie 4.0 und welche Schlagworte stecken dahinter?
  • Was hat das mit mir als Mitarbeiter zu tun?
  • Was hat das für Folgen für mein Unternehmen?
  • Welchen Nutzen hat die Digitalisierung im Alltag und in der Produktion?
  • Wie transferiere ich die Erkenntnisse in meinen Arbeitsalltag und in mein Unternehmen?
  • Flächendeckende Akzeptanz für den Wandel
  • Bewusstsein und Begeisterung für Partizipation an Veränderungsprozessen schaffen

Industrie 4.0 - Strategisches Kompetenzmanagement

Inhalte

  • Strategisches Kompetenzmanagement: Überblick und Einführung
  • Arbeitsanforderungen für Industrie 4.0 Lösungen bestimmen
  • Soll-Kompetenzprofile und Kompetenzniveaus für ausgewählte Arbeitsaufgaben definieren
  • Ist-Kompetenzprofile ermitteln
  • Kompetenzentwicklung planen und gestalten
  • Kompetenzentwicklung evaluieren

Smart Maintenance

Inhalte

  • Smart Maintenance in Smart Factories
  • Schwachstellen an Maschinen und Anlagen mit Big Data erkennen
  • Ausfall- und Verlustrisiken einschätzen
  • Instandhaltungsprioritäten mit Lean Maintenance setzen
  • Das Konzept Predictive Maintenance
  • Das Konzept Nutzungsabhängige Instandhaltung
  • Ersatzteilmanagement
  • Praktische Übungen und Beispiele

Industrie 4.0 - vom Konzept zur Umsetzung: Strategien - Anwendung - Praxisbeispiele

Inhalte

  • Mensch-Maschine-Interaktion
  • Ziele und Nutzenpotenziale
  • Abbildung reale Fabrik in digitaler Fabrik
  • Umsetzung und Anwendung von Agentensystemen
  • Innovative Fallbeispiele zur Demonstration von Potenzialen
  • Shop Floor Data Management - erfassen von Fertigungsdaten und Informationen im Zusammenhang mit MDE und BDE z. B. über MES
  • Neue Lösungen und Komponenten zur Vernetzung in der Produktion und zur Echtzeitkommunikation entlang der Produktionslinien und des Materialflusses

Logistik 4.0 - Herausforderungen der vierten industriellen Revolution an logistische Schnittstellen

Sie erfahren, welche Konsequenzen sich aus Industrie 4.0 für die Logistik in Ihrem Unternehmen ergeben. Sie können momentan genutzte Logistikmethoden im Hinblick auf die Anforderungen der Industrie 4.0 einschätzen, Handlungsbedarf identifizieren und bekommen einen Einblick in neue, zukunftsweisende Logistikkonzepte.
Sie erkennen die Potenziale, die sich aus den allgemeinen Entwicklungen der Technik, insbesondere für das Logistikmanagement ergeben.

Praktische Einführung in die Künstliche Intelligenz

Inhalte

  • Künstliche Intelligenz - was ist das?
  • Fuzzy Logic - Regelung auf sprachlicher Basis
  • Einführung in Künstliche Neuronale Netze
  • Überwachtes und nicht überwachtes Lernen
  • Deep Learning mit Hilfe von großen Datenmengen (Big Data)
  • Emotionale KI - wenn Roboter Gefühle zeigen
  • Anwendungsbeispiele im Automotive-Bereich, Logistik und Robotik

Einführungsseminar Assistenz- und Lernsysteme

Inhalte

  • Mehrwert und Funktionen: Kontextsensitivität, Adaptivität/Zielgruppenanalyse
  • Betriebliche Dimensionen T - O - P (Technik - Organisation - Personal)
  • Rechtliche Grundlagen und Sicherheitsaspekte bei der Einführung von Assistenzsystemen
  • Prozessanalyse, -optimierung und -design im Kontext der Umsetzungen von Industrie 4.0-Lösungen
  • Didaktische Herausforderung: Wahl der richtigen Methoden und Medien beim Aufbau von Assistenz-/Lernsystemen
  • Technologieeinsatz: Auto-ID (z. B. RFID, Kameratechnik), digitale Messwerkzeuge, Pick-by-light, AR/VR, Roboterkollaboration
  • Schnittstellen-Verknüpfungen: Maschinenanbindung, Backendsysteme (ERP, MES etc.)
  • Contenterstellung mit einem Editor
  • Wirksamkeit bei der Umsetzung von Industrie 4.0-Lösungen mit Kennzahlen messen

Erstellung kontextsensitiver, adaptiver Assistenzen

Inhalte

  • Mehrwert und Funktionen: Kontextsensitivität, Adaptivität/Zielgruppenanalyse
  • Rechtliche Grundlagen und Sicherheitsaspekte
  • Prozessanalyse, -optimierung und -design im Kontext der Umsetzungen
  • Prozessstrukturierung und -standardisierung
  • Didaktische Herausforderung: Wahl der richtigen Methoden und Medien beim Aufbau von Assistenz-/Lernsystemen
  • Medienproduktion: Aufnahme und Nachbearbeitung von Videos, Filmen, 3-D-Animation etc.
  • Content-Erstellung mit einem Editor

Grundlagen praktische Anwendungen Industrie 4.0

Dieses Seminar vermittelt einen Überblick über verschiedene konkrete und praktische Anwendungen von Industrie 4.0. Durch die praxisnahe Anwendung von Assistenzsystemen wird eine hohe, individuelle Lernerfahrung erzielt.

Montagearbeitsplatz Industrie 4.0

In der Industrie 4.0 mit einhergehendem Komplexitätszuwachs von Tätigkeiten gewinnen intelligente technologische Systeme immer mehr Bedeutung. Im Zentrum dieses Workshops steht die ganzheitliche und praktische Erlebbarkeit eines an verschiedene digitale Technologien angebundenen Montagearbeitsplatzes. Unterstützung durch kontextsensitive und adaptive Assistenz und Lerneinheiten, Augmented und Virtual Reality-Systeme, kollaborative Roboter, RFID-Technik sowie Pick-by-light-Anbindung tragen hierbei erheblich zur Prozessoptimierung bei.

Workshop Kollaborative Roboter

Mensch-Roboter-Kollaboration taucht in der betrieblichen Praxis und im industriellen Umfeld immer häufiger auf. Dieses Seminar vermittelt einen Überblick über den Einsatz von kollaborativen Robotern.
Der Workshop vermittelt die grundlegende Funktionsweise, Anwendungsmöglichkeiten sowie Grenzen und Regelungsbedarfe beim Einsatz kollaborativer Roboter. Durch praktische Übungen lernt der Teilnehmer, den Roboter selbst zu bedienen und anzulernen. Dadurch lassen sich betriebliche Einsatzmöglichkeiten praxisnah ableiten.

Technologieseminar zu RFID

Das automatische und berührungslose Identifizieren und Lokalisieren von Objekten mittels der Funk-Technologie Radio Frequency Identification (RFID) hat in den vergangenen Jahren in immer mehr industriellen Bereichen Einzug erhalten.
Mit RFID ausgestattete Objekte wie Werkstücke, Transportbehälter oder Werkzeuge tragen digitale Informationen und können diese mit ihrer Umgebung teilen. Dies bildet die Basis für zahlreiche Industrie-4.0-Anwendungen.

Unser Angebot für alle Mitarbeiter

teaser

Teilen Sie diese Seite